Presseclub Digital

Corona treibt die Digitalisierung in den Museen voran

In den Tagen Mitte November steht für viele Kunstbegeisterte normalerweise ein Messebesuch fest auf dem Programm, denn traditionell öffnet die „Fine Art Cologne“ dann ihre Tore. Corona bedingt hätte es diesmal die – aus dem April in den Herbst verlegte – „Art Cologne“ sein sollen, die Köln zum Zentrum des europäischen Kunsthandels hätte machen können. Kurzfristig musste auch diese doch noch abgesagt werden, wie schade!

Wir sprachen aus diesem Anlass mit Professor Henrik Hanstein, Chef des Kunsthauses Lempertz, des weltweit ältesten Auktionshauses in Privatbesitz.