Eine andere Meinung ist keine Störung des Friedens – Warum Thomas Breuer Kölns mächtigstem Politiker die CDU-Führung streitig macht

Auf Parteitagen der Kölner Union muss mehr diskutiert werden, sagen CDU-Mitglieder: Wir wollen uns austauschen. Über Verkehrspolitik und Mobilität zum Beispiel. Die andere Meinung darf nicht als Störung des Friedens gelten. Presseclub-Vorstand Peter Pauls sprach mit Thomas Breuer über die Situation bei der Kölner CDU.

Sie finden uns in den gängigen Podcast-Apps:
(Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts, Deezer, Amazon Music/Audible)